Volksbank-Vorstand Marcus Hölzler übergibt Pater Jaroslaw Kaczmarek ein mit 11.000 Euro prall gefülltes Sparschwein.

v.l. Marcus Hölzler (Vorstand Volksbank Hildesheimer Börde eG), Manfred Schrader (Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Dinklar), Pater Jaroslaw Kaczmarek, Jana Wäckerle (stellv. Vertriebsleiterin der Volksbank) , Rudolf-Heinrich Borgas (Pastoralrat der Kath. Kirchengemeinde), Claudia Hagemann (Leitungsteam der Kath. Kirchengemeinde), Dr. Stefan Mahr (Domkantor und Orgelsachverständiger), Maria Wolpers (Leitungsteam der Kath. Kirchengemeinde), Wilhelm Stümpel (Pastoralrat der Kath. Kirchengemeinde)

Volksbank Hildesheimer Börde eG unterstützt in Zusammenarbeit mit der VR-Stiftung die Restaurierung der historischen Orgel der Kirche St. Cosmas und Damian in Wöhle mit 11.000 €

Pressemitteilung vom 11. April 2017

Die fleißigen Spendensammler der Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus Ottbergen blicken zufrieden auf die abgeschlossene Sanierungsmaßnahme der historischen Kirchenorgel von 1746 zurück. An dem historischen Juwel der Gemeinde, waren umfangreiche Maßnahmen erforderlich, um diese für die Nachwelt zu erhalten.

Die erste Schicht der Orgel ist die Originalsubstanz von 1746. Die zweite Schicht ist bis heute nur leicht verändert und durch den Orgelbauer Adolf Hammer aus Hannover 1920/1921 erbaut worden. Es handelt sich um eines der wenigen noch existierenden Instrumente diesen Stils und dieser damals bedeutenden Orgelbauwerkstätte in der Region Hildesheim/Hannover. Mit der Renovierung wurde nicht nur die Spieltechnik ausgebessert, sondern auch das Originalklangbild wiederhergestellt.

Insgesamt beliefen sich die Kosten der Restaurierung auf ca. 58.000 Euro. Private Spenden, Benefizveranstaltungen der Kath. Kirchengemeinde und die Spenden der VR-Stiftung der Volksbanken und Raif-feisenbanken Norddeutschland sowie der Volksbank Hildesheimer Börde eG stellten die Restaurierung der Kirchenorgel sicher.

Rudolf-Heinrich Borgas als Vertreter des Pastoralrats der Kath. Kirchengemeinde in Ottbergen und Pater Jaroslaw Kaczmarek dankten allen Spendern und Förderern, insbesondere der Volksbank Hildes-heimer Börde eG, durch deren Unterstützung insgesamt 11.000 Euro in den Säckel der Spendensammlung zur Sanierung der historischen Kirchenorgel von 1746 fließen konnten.

„Wir unterstützen sehr gern die Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus in Ottbergen bei der Wiederherstellung der Orgel in der Kirche St. Cosmas und Damian in Wöhle. Sowohl die VR-Stiftung als auch wir als regionale Volksbank haben großes Interesse daran, denkmalgeschützte Gebäude, Gebäudeteile und historische Kirchenausstattungen als kulturelle Schätze der Vergangenheit auch der heutigen Generation zu erhalten.“, so Bankvorstand Marcus Hölzler.

Die VR-Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, wie z.B. die Förderung von denkmalpflegerischen und historischen Projekten. Neben dem Schwerpunkt der Förderung der Denkmalpflege bildet die Förderung von kulturellen Vorhaben einen weiteren maßgeblichen Bereich.

Marcus Hölzler, Vorstand der Volksbank Hildesheimer Börde eG, übergab zusammen mit  Manfred Schrader, Geschäftsstellenleiter, und Jana Wäckerle stell. Vertriebsleiterin, ein prall gefülltes Sparschwein mit 11.000 € an Pater Jaroslaw Kaczmarek.