Erstes Treffen der neuen Auszubildenden 2016 - erstmalig zusammen mit den Eltern

Pressemitteilung vom 16. Juni 2016

Der erste Arbeitstag der neuen Bankauszubildenden 2016 in der Volksbank Hildesheimer Börde eG liegt noch ein wenig in der Zukunft – aber ein erstes Vorabtreffen findet traditionell bereits deutlich vor dem Ausbildungsbeginn statt.
In diesem Jahr waren alle neuen Auszubildenden und ein Jahrespraktikant erstmalig zusammen mit ihren Eltern eingeladen, ihren Ausbildungsbetrieb schon vor dem 1. August 2016 kennenzulernen.
Die Volksbank Hildesheimer Börde eG bietet damit die Gelegenheit, dass die „Neuen“ sich und auch ihren Ausbildungsbetrieb schon einmal ein wenig erleben. „Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, die jungen Leute mit einem Vorabmeeting auf ihren neuen Lebensabschnitt einzustimmen – so können sie sich und auch uns kennenlernen und unsere Bank einmal Live erleben. Besonders freut mich, dass auch die Eltern dieses Angebot genutzt haben – sie sind oft enge Begleiter der jungen Menschen – gerade wenn es um die Ausbildung geht“, so Jörg Biethan, Vorstand der Volksbank Hildesheimer Börde eG.
Bei diesem Anlass plauderten zwei Auszubildende der Volksbank, die kurz vor dem Abschluss stehen, aus dem Nähkästchen und erzählten viel von ihren unterschiedlichen Aufgaben und ihrem Ausbildungsbetrieb. Auch die Ausbildungsverantwortlichen der Volksbank, Holger Gröbitz, Nicole Jankowski und Stephanie Brankatsch erläuterten die Schwerpunkte der Ausbildung.
Dabei ist spielt die enge Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Hannover eine große Rolle. Nicole Jankowski, eine der Ausbildungsbetreuerinnen der Volksbank Hildesheimer Börde eG ist Mentorin der IHK für diesen Berufszweig. Ken-André Kempf, Auszubildender im dritten Ausbildungsjahr, ist einer der beiden Ausbildungsbotschafter der IHK. Darin spiegelt sich die Anerkennung der IHK für die qualitativ hochwertige Ausbildung der Volksbank Hildesheimer Börde eG wider.

(v.l.n.r.) Familie Hogreve mit Vorstand Jörg Biethan