Volksbank Hildesheimer Börde eG gratuliert TSV Heisede zum zweiten Platz bei „Sterne des Sports“ 2016

Pressemitteilung vom 21. Oktober 2016

Geschäftsstellenleiter Dennis Reimann überreichte Silvia Frey, Peter Bergel und Harry Heimann die Auszeichnung (v.l.n.r.).
 

„Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben wird. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt, nicht die sportliche Höchstleistung“, so Dennis Reimann, Geschäftsstellenleiter von der Volksbank Hildesheimer Börde eG in Sarstedt bei der Übergabe. Dieser Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration und Gleichstellung. Seit 2004 vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ verbunden mit einer Geldprämie.

Mit ihrer Initiative „Sterne des Sports“ haben sich der DOSB und die Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Ziel gesetzt, auf die Verdienste des Breitensports aufmerksam zu machen und diese entsprechend zu würdigen. Diese Auszeichnung möchte die Vereine motivieren, Maßnahmen zu gründen, die auf die besonderen Probleme vor Ort reagieren. Die „Sterne des Sports“ möchten außerdem die Vereine fördern, sie in ihrer Vorbildfunktion stärken und Andere zur Nachahmung anregen.

Der TSV Heisede, der frühzeitig die Bewegung und den Teamgeist von Kleinkindern durch langfristige Projekte fördert, belegt den wohlverdienten zweiten Platz in diesem Jahr. Für sein Engagement erhält der Verein 500,- Euro.
Herr Dennis Reimann gratulierte dem 1. Vorsitzenden Herrn Peter Bergel, sowie dem Ehrenvorsitzenden Harry Heimann ganz herzlich zu diesem besonderen Verdienst.

Für die „Sterne des Sports“ können sich alle Sportvereine bewerben, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind. Dabei geht es nicht um die klassischen Sportattribute wie „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, oder Verantwortung. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.